Kategorien
Fotografie

Rückblick: Tweetcamp 2016 in Dortmund

Am Samstag fand wieder ein Tweetcamp statt, dieses Mal in Dortmund. Jetzt denken bestimmt viele, ein Camp nur mit dem Thema Twitter! Gibt es da genug Themen?

Auf jeden Fall, insgesamt wurden 18 Session angeboten. Es gab Sessions für Einsteiger, Fortgeschrittene und Experten. Auch Twitter entwickelt sich permanent weiter und so gibt es immer wieder Funktionen oder Tools von denen man vorher noch nichts gehört hat. Es gab auch Sessions die nur indirekt mit Twitter zu tun hatten, wie z.B. die Session von Sebastian Niemann. Er ist Werbegrafiker und er zeigte uns wie man in 6 Sekunden die Aufmerksamkeit seiner Follower erreicht. Die Session entwickelte sich dank der Teilnehmer zu einer Zeichenlehrstunde.

Ich zeigte in meiner Session auch wie einfach man 6 Sekunden Videos mit der Twitter App Vine erstellen kann und so viel Aufmerksamkeit genieren kann. Man muss nur die App verstehen, leider ist das mittlerweile gar nicht mehr so einfach.

 

Vor meiner eigenen Session war ich bei Christian Müller in der Session, bei ihm ging es um die Video-Funktionen in der Twitter App. Er selbst nutzt die Funktionen der direkten Video-Aufzeichnung von Twitter häufig. Mittlerweile kann man 140sek. Videos aufzeichnen und auch vor dem Hochladen bearbeiten. Die Bearbeitungsfunktionen sind zwar nicht so vielfältig, macht man sich aber vorher ein paar Gedanken, wie der Film zum Schluß aussehen soll, reichen sie aus.

Meine Tools, deine Tools war auch eine klasse Session von Mac. Er suchte neue Tools und hatte aber auch ein paar ganz gute auf Lager.

Alle Session waren wieder super interessant und der ganze Barcamp-Tag und anschließende Abend genial. Ich habe jede menge Fotos gemacht und sie in ein Album auf Flickr geladen. Schaut mal rein!

Tweetcamp Dortmund 2016

Unter dem #twtcmp16 könnt ihr alles noch mal nachlesen, es wurde natürlich viel getweetet.

Vielen Dank an die Organisatorinnen der Tweetcamp 2016: Steph Baltes, Tanja Laub und Christina Quast

Dank auch an alle Sponsoren: Work Inn, Grand Hall Zollverein, K3, gn2 Hosting
und an die Tweetcamp Unterstützer: Hövels Brauerei, Backwerk, pour coffee, Suppenfabrik.